Schildkrötensoldat

Theater

Premiere 16.05.2014

Theater Basel, Kleine Bühne

Konzept, Regie Patrick Gusset Text Melinda Nadj Abonji Bearbeitung Patrick Gusset Musik Jannik Giger/Lukas Huber Bühne Chasper Bertschinger Kostüme Svenja Gassen Licht VoegelinHeid Dramaturgie Eva Böhmer Assistenz Miriam Schulte

 

Die Vojvodina in Serbien. Hier schleppen Männer 50 kg schwere Mehlsäcke und Schweinehälften, ist die leere Flasche in der Männerhand eine Beleidigung, sind Männer noch richtige Kerle. Aber Zoltán ist anders. Er ist ein Wortsammler, einer, der Kreuzworträtsel liebt und der sich seine Lieblingswörter aufschreibt. Alle Hoffnungen hatte sein Vater, der Zigeuner, in ihn gesteckt, aber Zoli hat sie alle vernichtet. Er stottert und manchmal bekommt er «sein Zittern». Zum Militär muss er trotzdem – dorthin, wo auch die echten Männer das Fürchten lernen. Hier ersetzt die Waffe des Leutnants das Gespräch, seine Befehle brüllt er den Soldaten ins Gesicht. Zoli versteht nichts mehr, aber marschieren, das kann er. Und er marschiert – so lange, bis etwas Schreckliches passiert …

[Weitere Inhalte folgen]